Contao 3.0 - Der Release Candidate ist da

von Peter Müller

Nach einer mehrwöchigen Betaphase ist jetzt der erste Release Candidate von Contao 3 erschienen:

»Release Candidate« bedeutet im Unterschied zur Beta-Version, dass keine neuen Features mehr hinzukommen. Es wird nur noch getestet und Fehler beseitigt. Für mich bedeutet das unter anderem ein paar spannende Wochen, denn ich kann mit dem Schreiben der dritten Auflage meines Contaobuchs beginnen. 

Und es sind tolle Features drin in der 3er-Version. Hier meine Highlights: 

  • Inhaltselemente auch in Nachrichten und Events (YES!) 
  • Datenbank-gestütztes Dateisystem (nie wieder Pfadangaben in Inhaltselementen anpassen!)
  • Eigene Seitenlayouts für mobile Webseiten (sehr praktisch) 
  • Zeitgesteuertes Ein- und Ausblenden von Inhaltselementen (noch eine Erweiterung weniger) 
  • Im CSS-Framework hat sich jede Menge geändert: 
    • Es besteht jetzt aus den Komponenten CSS-Reset, Layout-Builder und Responsive Grid
    • Der Layout-Builder basiert auf "Holy Grail" (Inhalt steht vor den Sidebars, gut für SEO und mobil) 
    • Man kann einzelne Komponenten ganz einfach im Seitenlayout ausstellen 
    • Das Einbinden externer Stylesheets ist jetzt im Seitenlayout möglich 
  • DIFF: Direkter Vergleich der Änderungen zwischen zwei Versionen (einfach nur genial)

Außerdem gibt es massenweise kleinere und größere Usability-Verbesserungen (der neue Seitenwähler zum Beispiel), sodass die tägliche Inhaltsverwaltung mit Contao noch leichter von der Hand geht als bisher.

Check the Changelog für Version 3.0

Download bei Sourceforge oder Github

Zurück